Schneidplatten

Anzeigen als Liste Liste
pro Seite
Anzeigen als Liste Liste
pro Seite

WENDESCHNEIDPLATTEN

Wendeschneidplatten werden hauptsächlich aus Hartmetall oder PKD/PCBN hergestellt und zur Verwendung in der Metallzerspanung in einen Werkzeughalter geklemmt oder geschraubt.

Wendeschneidplatten für die Metallbearbeitung besitzen meist mehrere Schneidkanten. Verschleißt eine Schneidkante während der Bearbeitung, wird die Platte einfach gedreht. Größtenteils werden Wendeschneidplatten mit Spanleitstufen ausgeführt, um beim Zerspanen kurzbrechende Späne zu erzielen. In der Metallbearbeitung werden Wendeplatten häufig in ein Entgratwerkzeug eingesetzt. Dabei werden die Wendeplatten entweder aufgeschraubt oder aufgelötet. Mit einem Entgratwerkzeug entfern der Entgrater Kanten und Wülsten von Werkstücken. Diesen zusätzlichen Schritt bei der Bearbeitung von Metallwerkstücken nimmt der Entgrater vor allem deshalb vor, damit sich niemand an einem Grat verletzt.

Gühring bietet für seine Einstechwerkzeug-Systeme Standardprogramm an Klemmhaltern, Schneideinsätzen und Wendeschneidplatten.

Daneben gibt es ein umfangreiches Programm an ISO-Wendeschneidplatten aus PDK und PCBN. Werkzeuge mit austauschbaren ISO-Elementen aus PKD und PCBN werden aufgrund der hochgenauen Fertigung des Plattensitzes sowie der außerordentlichen Schärfe, Härte und Verschleißfestigkeit für beste Oberflächengüten zum Bohren, Reiben, Fräsen und Drehen verwendet. Ein wesentlicher Vorteil der ISO-Elemente sind die reduzierten Kosten für die Wiederaufbereitung der Werkzeuge. Die Schneideinsätze können vor Ort beim Kunden gewechselt werden.

Warenkorb